Angebote zu "Besuche" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Ufos: Erscheinungen Besuche Entführungen - ein ...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ufos: Erscheinungen Besuche Entführungen - ein Kurzvortrag ab 13.99 € als sonstiges: 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Philosophie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Ufos: Erscheinungen Besuche Entführungen - ein ...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ufos: Erscheinungen Besuche Entführungen - ein Kurzvortrag ab 10.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Philosophie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Die Erde - ein Projekt der Aliens?
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Neue Enthüllungen über extraterrestrische Besuche und deren Vertuschung Dieses faszinierende neue Buch erzählt die Geschichte von Kontakten zwischen Außerirdischen und Menschen überall auf der Erde bis zurück ins Jahr 1932. Darunter sind auch Treffen mit Militärs und amerikanischen Präsidenten wie Eisenhower und Kennedy. Erstmals berichtet eine ehemalige Mitarbeiterin des britischen Secret Intelligence Service (kurz MI6) von ihrem Gespräch mit Neil Armstrong auf einer NASA-Konferenz, in dem er ihr versicherte, dass 1969, als er mit Apollo 11 auf dem Mond landete, auch »andere« Raumfahrzeuge dort waren. Armstrong bestätigte auch, dass hinter der Vertuschung die CIA gestanden hatte. Im Dezember 2012 enthüllte der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew: »Dem russischen Präsidenten wurde eine spezielle Top-Secret-Mappe zugestellt, die in ihrer Gesamtheit Informationen über Außerirdische enthält, die unseren Planeten besucht haben. Dazu erhielt der Präsident einen Bericht des Geheimdienstes, der die Kontrolle über die Außerirdischen in unserem Land ausübt. Ich werde nicht sagen, wie viele von ihnen unter uns sind, denn das könnte Panik auslösen.« Aus dem Inhalt: * Authentische Fotoaufnahmen von Außerirdischen und ihren Raumfahrzeugen * Ein abgestürztes außerirdisches Raumfahrzeug und tote Körper, die 1939 im amerikanischen Kapitol aufbewahrt wurden * Kontakte mit Militärs und arrangierte Treffen mit den Präsidenten Eisenhower und Kennedy * Mehr als 100 Augenzeugenberichte über zwei gelandete Fliegende Untertassen in einem Londoner Vorort * Ein Pilot der US Air Force untersucht ein an der mexikanischen Grenze abgestürztes UFO * Soldaten der Territorial Army beobachten zwei Außerirdische in Schottland * NATO-Sondereinheiten sehen einen Film über ein abgestürztes außerirdisches Raumfahrzeug samt Überlebendem * Verletzte Außerirdische werden in den USA und in Großbritannien von Militärpersonal versorgt * Streitkräfte der US Army schießen in Deutschland ein außerirdisches Raumfahrzeug ab   »Dies ist ein bedeutendes und interessantes Buch.« Fortean Times »Timothy Goods Werk ist eine Bibel für UFO-Interessierte.« The Wall Street Journal »Ich habe Hochachtung vor Goods vollkommener Integrität, seiner Zielstrebigkeit und Qualifikation als Forscher sowie vor seinem tief gehenden und detaillierten Wissen über Erfahrungen mit UFOs.« Lord Hill-Norton, ehemaliger Vorsitzender des NATO-Militärkomitees

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Prä-Astronautik
14,56 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Erich von Däniken, Die Götter aus dem All, Glühbirnen von Dendera, Bagdad-Batterie, Steine von Ica, Charles Fort, Vimana, Jungfraupark, Johannes Fiebag, Peter Fiebag, Jacques Bergier, Zecharia Sitchin, Andreas Faber-Kaiser, Hartwig Hausdorf, Erinnerungen an die Zukunft, Peter Krassa, Lars A. Fischinger, Ulrich Dopatka, Robert Charroux. Auszug: Dieser Artikel wurde in der Qualitätssicherung Religion eingetragen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion. Unter dem Begriff Prä-Astronautik (auch Paläo-SETI genannt) werden Theorien zusammengefasst, eine oder mehrere Außerirdische Intelligenzen hätten in der Frühzeit der Menschheit die Erde besucht und die menschliche Zivilisation beeinflusst oder sie sogar erst geschaffen. Dabei werden oft die in nahezu allen Kulturen vorhandenen Überlieferungen von Begegnungen mit Göttern und anderen fabelhaften Wesen als Besuche außerirdischer Wesen gedeutet. Die Prä-Astronautik wird in keiner akademischen Hochschule oder anderweitig anerkannten Forschungseinrichtung rezipiert. Von ihren Anhängern wird sie als eine neue, ernstzunehmende Wissenschaft betrachtet, praktisch als eine Fachrichtung der Archäologie und als Teilgebiet der Astronautik. Akademische Analysen dieses gesellschaftlichen Phänomens sprechen dagegen von phantastischer Wissenschaft und ziehen Parallelen sowohl zu religiösen Strömungen als auch zum literarischen Fantasy-Genre. Die Idee, Außerirdische hätten vor langer Zeit die Erde besucht, lässt sich bereits in Science-Fiction-Literatur um 1900 nachweisen. Charles Fort spekulierte 1919 in dem Werk The Book of the Damned, einer Sammlung unerklärlicher Phänomene, darüber, ob die Menschheit der Besitz von Außerirdischen sei. In den 1920er Jahren setzten sich die sowjetischen Raumfahrtpioniere Konstantin Ziolkowski (1857 1935) und Nikolai A. Rynin (1887 1942) mit der Idee von interplanetaren Kontakten in der Vergangenheit auseinander. In den 1950ern und 60ern beschäftigten sich infolge der Aufmerksamkeit, die UFOs in der weltweiten Öffentlichkeit erregten, unter anderem der sowjetische Ethnologe Matest M. Agrest, der italienische Journalist Peter Kolosimo, Forts Schüler W. Raymond Drake, der französisch-polnische Okkukltist Jacques Bergier und sein Co-Autor Louis Pauwels sowie der Science Fiction-Au

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Die Erde - ein Projekt der Aliens?
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Neue Enthüllungen über extraterrestrische Besuche und deren Vertuschung Dieses faszinierende neue Buch erzählt die Geschichte von Kontakten zwischen Außerirdischen und Menschen überall auf der Erde bis zurück ins Jahr 1932. Darunter sind auch Treffen mit Militärs und amerikanischen Präsidenten wie Eisenhower und Kennedy. Erstmals berichtet eine ehemalige Mitarbeiterin des britischen Secret Intelligence Service (kurz MI6) von ihrem Gespräch mit Neil Armstrong auf einer NASA-Konferenz, in dem er ihr versicherte, dass 1969, als er mit Apollo 11 auf dem Mond landete, auch »andere« Raumfahrzeuge dort waren. Armstrong bestätigte auch, dass hinter der Vertuschung die CIA gestanden hatte. Im Dezember 2012 enthüllte der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew: »Dem russischen Präsidenten wurde eine spezielle Top-Secret-Mappe zugestellt, die in ihrer Gesamtheit Informationen über Außerirdische enthält, die unseren Planeten besucht haben. Dazu erhielt der Präsident einen Bericht des Geheimdienstes, der die Kontrolle über die Außerirdischen in unserem Land ausübt. Ich werde nicht sagen, wie viele von ihnen unter uns sind, denn das könnte Panik auslösen.« Aus dem Inhalt: * Authentische Fotoaufnahmen von Außerirdischen und ihren Raumfahrzeugen * Ein abgestürztes außerirdisches Raumfahrzeug und tote Körper, die 1939 im amerikanischen Kapitol aufbewahrt wurden * Kontakte mit Militärs und arrangierte Treffen mit den Präsidenten Eisenhower und Kennedy * Mehr als 100 Augenzeugenberichte über zwei gelandete Fliegende Untertassen in einem Londoner Vorort * Ein Pilot der US Air Force untersucht ein an der mexikanischen Grenze abgestürztes UFO * Soldaten der Territorial Army beobachten zwei Außerirdische in Schottland * NATO-Sondereinheiten sehen einen Film über ein abgestürztes außerirdisches Raumfahrzeug samt Überlebendem * Verletzte Außerirdische werden in den USA und in Großbritannien von Militärpersonal versorgt * Streitkräfte der US Army schießen in Deutschland ein außerirdisches Raumfahrzeug ab   »Dies ist ein bedeutendes und interessantes Buch.« Fortean Times »Timothy Goods Werk ist eine Bibel für UFO-Interessierte.« The Wall Street Journal »Ich habe Hochachtung vor Goods vollkommener Integrität, seiner Zielstrebigkeit und Qualifikation als Forscher sowie vor seinem tief gehenden und detaillierten Wissen über Erfahrungen mit UFOs.« Lord Hill-Norton, ehemaliger Vorsitzender des NATO-Militärkomitees

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Prä-Astronautik
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Erich von Däniken, Die Götter aus dem All, Glühbirnen von Dendera, Bagdad-Batterie, Steine von Ica, Charles Fort, Vimana, Jungfraupark, Johannes Fiebag, Peter Fiebag, Jacques Bergier, Zecharia Sitchin, Andreas Faber-Kaiser, Hartwig Hausdorf, Erinnerungen an die Zukunft, Peter Krassa, Lars A. Fischinger, Ulrich Dopatka, Robert Charroux. Auszug: Dieser Artikel wurde in der Qualitätssicherung Religion eingetragen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion. Unter dem Begriff Prä-Astronautik (auch Paläo-SETI genannt) werden Theorien zusammengefasst, eine oder mehrere Außerirdische Intelligenzen hätten in der Frühzeit der Menschheit die Erde besucht und die menschliche Zivilisation beeinflusst oder sie sogar erst geschaffen. Dabei werden oft die in nahezu allen Kulturen vorhandenen Überlieferungen von Begegnungen mit Göttern und anderen fabelhaften Wesen als Besuche außerirdischer Wesen gedeutet. Die Prä-Astronautik wird in keiner akademischen Hochschule oder anderweitig anerkannten Forschungseinrichtung rezipiert. Von ihren Anhängern wird sie als eine neue, ernstzunehmende Wissenschaft betrachtet, praktisch als eine Fachrichtung der Archäologie und als Teilgebiet der Astronautik. Akademische Analysen dieses gesellschaftlichen Phänomens sprechen dagegen von phantastischer Wissenschaft und ziehen Parallelen sowohl zu religiösen Strömungen als auch zum literarischen Fantasy-Genre. Die Idee, Außerirdische hätten vor langer Zeit die Erde besucht, lässt sich bereits in Science-Fiction-Literatur um 1900 nachweisen. Charles Fort spekulierte 1919 in dem Werk The Book of the Damned, einer Sammlung unerklärlicher Phänomene, darüber, ob die Menschheit der Besitz von Außerirdischen sei. In den 1920er Jahren setzten sich die sowjetischen Raumfahrtpioniere Konstantin Ziolkowski (1857 1935) und Nikolai A. Rynin (1887 1942) mit der Idee von interplanetaren Kontakten in der Vergangenheit auseinander. In den 1950ern und 60ern beschäftigten sich infolge der Aufmerksamkeit, die UFOs in der weltweiten Öffentlichkeit erregten, unter anderem der sowjetische Ethnologe Matest M. Agrest, der italienische Journalist Peter Kolosimo, Forts Schüler W. Raymond Drake, der französisch-polnische Okkukltist Jacques Bergier und sein Co-Autor Louis Pauwels sowie der Science Fiction-Au

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Ufos: Erscheinungen Besuche Entführungen - ein ...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ufos: Erscheinungen Besuche Entführungen - ein Kurzvortrag ab 13.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Ufos: Erscheinungen Besuche Entführungen - ein ...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ufos: Erscheinungen Besuche Entführungen - ein Kurzvortrag ab 10.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Ufos: Erscheinungen, Besuche, Entführungen - ei...
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Philosophie - Sonstiges, Note: 1, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig (Seminar für Philosophie), Veranstaltung: Pseudowissenschaften, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit langer Zeit beschäftigen sich Wissenschaftliche und private Gruppen mit dem sogenannten 'UFO - Phänomen', die zum Teil bis heute existieren. Auf jährlich stattfindenden UFO - Kongressen werden neueste Erkenntnisse und 'Beweise' veröffentlicht. Tausende von Zeugen wollen fliegende Untertassen gesichtet, ja sogar fotografiert und gefilmt haben. Einige der Zeugen behaupten von Ausserirdischen entführt worden zu sein. Doch was steckt hinter Behauptungen dieser Art? Gibt es tatsächlich Beweise, die jeden Zweifel über die Existenz der UFOs ausräumen? Und wenn nicht, worum könnte es sich dann bei den Tausenden von Sichtungen handeln? Sicher ist, dass es das UFO-Phänomen seit den 40er Jahren in den USA besteht und auch in Deutschland seit den 80er Jahren grosses öffentliches Interesse findet. Wenn sich alle diese Menschen irren mit ihren Geschichten über fliegende Untertassen und Entführungen, dann bleibt die Frage, was sie dazu führt an solche Geschichten zu glauben, bzw. diese zu erfinden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot